Termin Details


Die internationale Kampagne „V-Day“ ruft am 14. Februar dazu auf am Aktionstag „One Billion Rising“ an Protesten und Aktionen teilzunehmen um sich gegen sexualisierte Gewalt an Frauen* zu stellen.

Wir finden das Anliegen der Kampagne sehr wichtig. Sexismus und sexualisierte Gewalt sind in unserer Gesellschaft leider noch immer Alltag. In Deutschland ist immer noch jede vierte Frau* von sexualisierter Gewalt betroffen. Ein Problem vor dem auch heutzutage noch oft die Augen verschlossen wird.

In den letzten Tagen wurde allerdings auch viel Kritik am Mobilisierungsvideo der Kampagne geäußert. Das Video reproduziert viele rassistische oder anders diskriminierende Stereotypen. Wir finden es problematisch, dass dies im Kontext einer solchen Aktion passiert. Diskriminierungen dürfen und können nicht gegeneinander ausgespielt werden. Sexismus mithilfe von Rassismus zu bekämpfen ist weder möglich noch angebracht, zumal die Beseitigung von Sexismus ohne die Beseitigung von anderen strukturell bedingten Diskriminierungen, wie zum Beispiel Rassismus nicht möglich ist.

Die GLADT (eine unabhängige Selbst-Organisation von türkeistämmigen Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen und Transgendern (LSBTT) außerhalb der Türkei) hat zu dem Thema eine lesenswerte Stellungsnahme verfasst. Nachlesen könnt ihre diese hier :
http://www.gladt.de/archiv/2012/Stellungnahme_GLADT_One%20Billion%20rising.pdf

Trotz der berechtigten Kritik wollen wir dazu aufrufen sich gegen sexualisierte Gewalt an Frauen* zu stellen und am 14. Februar an den Protesten in Köln teilzunehmen.

Hier das Programm und der Ablauf :

Programm & Ablauf:

16 Uhr: Tanz-Flashmob

danach: Redebeiträge

  • Bürgermeisterin Angela Spizig (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Dr. Monika Hauser (Gründerin und geschäftsführendes Vorstandsmitglied von medica mondiale e.V.)
  • eine Vertreterin von agisra e.V. Köln – Beratungsstelle für Migrantinnen und Flüchtlingsfrauen
  • eine Vertreterin von Frauen helfen Freuen e.V.

Kulturelle Beiträge:

  •  Künstlerin Sandra Kokic, trägt den aktuellen Monolog von Eve Ensler „Rising“ vor
  •  Kabarettistin Silvia Doberenz

Musikalische Begleitung: Sambastico

Abschluss: erneut Tanz-Flashmob

Treffpunkt : 14. Februar 2013, 16 Uhr, Roncalliplatz