Termin Details


dd1cc8aa1bAm 10. Januar (18.30h, Hörsaal A2) diskutiert oikos mit VertreterInnen von Greenpeace, RWE und Transparency, was NGOs nicht tun sollten, um ihren „Impact“ zu steigern Die Veranstaltung ist natürlich wie immer öffentlich und kostenlos.

oikos-Podiumsdiskussion am 10. Januar 2013
NGOs und Unternehmen – von Gegnern zu Partnern?

Greenwashing für die Unternehmen? Kommerzialisierung der NGOs? Oder fruchtbare Zusammenarbeit auf Augenhöhe?

Zu diesen Leitfragen hat oikos Kölnunterstützt von KölnAlumni, eine öffentliche Podiumsdiskussion organisiert. Die findet am Donnerstag, 10. Januar 2013
ab 18.30 Uhr im Hörsaal A2 (Hörsaalgebäude) statt.

Auf dem Podium:

  • Gabriele Klug, Vorstand von Transparency Deutschland und Stadtkämmerin der Stadt Köln (für die Grünen)
  • Christian Korda, Greenpeace
  • Daniel Schneider, RWE
  • Moderation: Frank Überall, Journalist, Politikwissenschaftler, Kabarettist

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Nach kurzen Eingangsfragen (maximal 5 Minuten je Podiumsgast) soll das Publikum von Anfang an einbezogen werden.