Kategorie: Termine (Seite 8 von 22)

hier findet ihr alle unsere Termine

Primärversorgung von Menschen ohne Krankenversicherung

Kritische Medizinstudierende veranstalten einen interessanten Vortrag.

Am Donnerstag den 19.05. findet eine Veranstaltung im Rahmen unseres Semesterthemas (Armut und Gesundheit) statt. Dr.Breker vom Malteser Migranten Dienst wird über die Primärversorgung von Menschen ohne Krankenversicherung berichten. Das ganze findet ab 18Uhr im HS Anatomie3 statt.

Pro-NRW-Aufmarsch blockieren

Zum dritten Mal will die sogenannte Bürgerbewegung pro Köln/NRW am 07.05. mit RassistInnen und RechtsextremistInnen aus ganz Europa in Köln demonstrieren. Diesmal soll die rassistische Hetze auf einer Demonstration durch die Kölner Innenstadt verbreitet werden. Zeigen wir ihnen deutlich, was wir davon halten!

Weiterlesen

Burschi-Frühstück im E-Raum verhindern

Am Mittwoch, den 20. April, will die Burschenschaft Germania ein sogenanntes „Couleur-Frühstück“ im E-Raum durchführen.

Studierende rufen dazu auf dies durch friedliches Besetzen aller Tische und kreative Aktionen im E-Raum zu verhindern.

Treffpunkt für Gegenaktivitäten ist am Mittwoch, 20. April, um 9 Uhr vor dem E-Raum im Hauptgebäu­de der Universität.

Kein Fußbreit den Burschenschaftlern!

Edit: Leider mussten wir die Kommentarfunktion für diesen Artikel abschalten, da einige Burschaftler, die auf die Aktion aufmerksam geworden sind, sich nicht benehmen konnten. Weiterlesen

Sitzung des Studierendenparlaments

Das neue Semester hat begonnen, da ist es auch Zeit für eine neue Sitzung des 56. Studierendenparlaments. Am Dienstag, dem 19. April 2011 ist es soweit – ab 19.30 Uhr (!) in Hörsaal II des Hauptgebäudes.

Auf der Tagesordnung stehen diesmal neben den üblichen Berichten und Anfragen auch drei Wahlen für Posten im AStA. Komplett sieht die (vorläufige) Tagesordnung dann so aus:

Top 1: Formalia
Top 2: Berichte und Anfragen
Top 3: Wahlen (Bildungspolitikreferent*in, Sozialreferent*in, Fachschaftenreferent*in)
Top 4: Anträge
Top 5: Verschiedenes

Wie immer ist auch diese StuPa-Sitzung öffentlich und alle Studierenden sind herzlich dazu eingeladen, sich das Ganze einmal anzusehen!

Infoveranstaltung zum Naziaufmarsch in Stolberg

In den letzten Jahren hat sich in der Region um Aachen eine besonders aktive Neonaziszene entwickelt, die mehr und mehr zum Problem wurde. Neben zahlreichen Übergriffen auf Andersdenkende kam es u.a. zu einem Überfall auf das Bildungsstreik Camp der RWTH Aachen aus den Kreisen der Kameradschaft Aachener Land. Aus dem glei­chen Personenkreis wurde am ersten Mai 2010 ein Neonazi aus der Region Aachen in Berlin mit Sprengsetzen aus Glasscherben und Böllern festgenommen, die er auf einer Neonazidemonstration gegen Gegendemonstranten einsetzen wollte. Diese Nazis instrumentalisieren seit 2008 den Tod eines Jugendlichen in Stolberg für ihre rassisti­sche Propaganda. Kevin P., der Getötete wurde stilisiert zum »Held, der für Deutschland fiel«, zum »Soldat, im Kampf ermordet«, zum »Märtyrer für die national(sozialistisch)e Sache«, eben als einer der ihren. Dass es sich bei dem Streit um einen sogenannten Beziehungsstreit handelte, erwähnten sie nicht. Für die Nazis entwickelt sich Stolberg zu einer Großveranstaltung. So versammeln sich jedes Jahr im April inzwischen mehrere Hundert Nazis in Stolberg. Viele dieser Nazis kommen dabei aus der Region rund um Köln.

In diesem Jahr hat sich ein breites Bündnis aus ca. 90 Gruppen und weiteren Einzelpersonen aus dem Gewerk­schafts-, Parteien- und Antifasprektrum mit dem Ziel gegründet den diesjährigen Naziaufmarsch am 09. April 2011 in Stolberg zu blockieren und somit zu verhindern. Nicht zuletzt der verhinderte Naziaufmarsch im Februar diesen Jahres in Dresden, hat bewiesen, dass es mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Spektren möglich ist, Naziauf­märsche zu verhindern. Dies ist auch in Stolberg möglich! Deshalb laden die Kölner Hochschulgruppen campus:grün, Linke.sds und GEW-Studis in Zusammenarbeit mit der Antifa Koordination Köln und Umland (AKKU) zu einer Informationsveranstaltung zu Stolberg ein. Interessierte Personen sollen hier weitere Informationen zu den Hintergründen des Naziaufmarschs und den geplanten Gegen­aktivitäten erhalten.

06.04.2011 – Hörsaal XIII im Hauptgebäude der Uni Köln – 19:30 Uhr

Treffpunkte zur gemeinsamen Anreise aus Köln nach Stolberg:
Fr. 8. April, 17:00 Uhr, KÖLN HBF Gleis 9

Sa. 9. April, 08:40 Uhr, KÖLN HBF Eingangshalle

Großdemonstation gegen Atomkraft

Alle AKWs abschalten

Alle AKWs abschalten

Am 26. März finden in vier Städten Großdemonstrationen füe die Stilllegung der Atomkraftwerke statt. In Köln wird eine dieser Demonstrationen stattfinden.

Im Vorfeld der Hauptdemo, die um 14 Uhr an der Deutzer Werft, beginnt, wird es eine Kundgebung ab 11 Uhr am Neumarkt geben.

Wir beteiligen uns natürlich an den Protesten und fordern jede_n auf dies auch zu tun.

Der Aufruf des neugegründeten Anti-Atom-Plenum Köln

Es reicht! Seit Jahrzehnten sind die Risiken der Atomkraft bekannt. Der Super-GAU von Tschernobyl ist weniger als 25 Jahre her und schon wieder gibt es eine Atomkatastrophe mit nicht absehbaren Folgen und menschlichem Leid. Das Desaster in Japan verdeutlicht einmal mehr: Die Atompolitik steht im Widerspruch zu den Lebensinteressen der Menschheit. Trotzdem wird in Deutschland an der Atomenergie festgehalten. Während schon der rot-grüne „Atomkonsens“ den Weiterbetrieb der Atomkraftwerke auf lange Zeit festschrieb, wird das schwarz-gelbe Moratorium daran erst recht nicht viel ändern.

Eines sollte klar sein: Alle bisherigen Laufzeitmodelle waren ein Kniefall vor der Atomlobby. Die einzige Konsequenz aus dem GAU in Japan, deren Folgen noch nicht annähernd abzusehen sind, kann nur heißen: Abschalten und zwar sofort!

 

Einige weitere Infos bekommt ihr auch beim Anti-Atom-Plenum Köln.

Kennenlerntreffen im SoSe 2011

Am 12. April werden wir wieder ein Kennenlerntreffen veranstalten, wo wir unsere Gruppe, unsere Aktivitäten und die ‚demokratische‘ Struktur der Uni vorstellen möchten. Zu diesem möchten wir dich herzlich einladen. Insgesamt soll es also ein netter Abend für alle Menschen werden, die sich schon immer mal gefragt haben, was wir denn eigentlich so machen oder die sich überlegen, auch mal die Hochschule aktiv gestalten zu wollen. Aber auch bei jedem anderen wöchentlichen Treffen kannst du natürlich gerne vorbeikommen.

Unser Treffen findet im Raum C statt. Diesen findet ihr in der Universitätsstraße 16 (über der Studiobühne). Wir treffen uns um 19:30 Uhr vor dem Eingang zur Studiobühne Weiterlesen

1 Jahr AZ – Nachttanzdemo und Programm

Am 16. April jährt sich die Besetzung des Autonomen Zentrums (AZ) Köln in Kalk zum ersten Mal. Deshalb wird es am Wochenende vom 15. bis zum 17. April jede Menge Aktionen im und rund um das AZ geben.

campus:grün hat das Autonome Zentrum (und zuvor die Kampagne pyranha – für ein Autonomes Zentrum) unterstützt und wir sehen weiterhin dringenden Bedarf für ein solches politisches, kulturelles und soziales Zentrum in Köln. Das Verhalten der Sparkassen-Tochter, die Besitzerin des Gebäudes ist, den Menschen das Wasser und den Strom abzustellen, um somit den Druck auf die Besetzer_innen zu erhöhen, ist unerträglich.

Deshalb rufen wir alle dazu auf, sich den Feierlichkeiten und der Nachttanzdemo zu beteiligen.

ein jahr az köln: Haus verteidigen, Geburtstag feiern und für mehr kämpfen! Weiterlesen

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2019 campus:grün

Theme von Anders NorénHoch ↑