Kategorie: Universitaet (Seite 11 von 19)

Bildungsstreikdemo Köln

Am Mittwoch, den 9. Juni finden in ganz Deutschland Bildungsstreik-Demos statt.

Treffpunkt für die Uni ist um 9:45 Uhr auf dem Albertus-Magnus-Platz.

Übrigens: Euch dürfen durch den Besuch der Demo keine Nachteile im Studium entstehen (Beschluss des Rektorats). Also kommt alle vorbei.
In der Woche vom 7. bis zum 11. Juni findet die nächste Bildungsstreik-Aktionswoche statt. Für die Demo am Mittwoch, den 9. Juni, hat das Bildungsstreik-Bündnis einen Aufruf geschrieben, den wir unterstützen.

JETZT AUF DIE STRAßE – für eine Schule für alle, gebührenfreie Bildung und mehr betriebliche Ausbildungsplätze!

Bei der Landtagswahl hat die Mehrheit in NRW der neoliberalen Politik eine Absage erteilt. Dies ist auch auf die Proteste und die Überzeugungsarbeit des Bildungsstreiks zurückzuführen. Als breites Bündnis von SchülerInnen, Studierenden und Auszubildenden treten wir für emanzipatorische Bildung ein: Diese soll die Entwicklung der Lernenden fördern und durch kritischen Gesellschaftsbezug und solidarisches Lernen alle befähigen, für eine humane, demokratische und sozial gerechte Entwicklung zu wirken sowie zu einer Lösung der gegenwärtigen gesellschaftlichen Krise beizutragen. Selektion, Verwertung sowie Leistungs- und Konkurrenzdruck im Dienste privatwirtschaftlicher Profite stehen dem entgegen. Weiterlesen

Bericht über die Novellierung des Atomwaffensperrvertrags

Auf Anfrage der Gruppe NPT TV möchten wir auf folgendes Projekt hinweisen, welches sich mit Öffentlichkeitsarbeit um den Atomwaffensperrvertrag auseinandergesetz hat. Zwar ist die Konferenz schon abgeschlossen, allerdings finden wir es wichtig und unterstützenswert auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen und die Öffentlichkeitsarbeit von NPT TV zu unterstützen. Weiterlesen

StuPa-Sitzung

Am Montag, Dienstag und Donnerstag der Bildungsstreik-Woche wird das Studierendenparlament der Uni Köln wieder tagen. Diesmal wieder an drei Tagen, weil der AStA den Haushalt beschließen möchte.

Die dritte Sitzung kann entfallen, weil alle Anträge schon in den ersten beiden Sitzungen behandelt wurden.
Termine:

Mo, 07.06.2010, 20 Uhr, Kurt-Alder-Hörsaal (Chemische Institute)
Di, 08.06.2010, 20 Uhr,Kurt-Alder-Hörsaal (Chemische Institute)
Do, 10.06.2010, 20 Uhr,Kurt-Alder-Hörsaal (Chemische Institute) Weiterlesen

Von Kopenhagen nach Bonn – Klimaproteste im Juni 2010

Infoveranstaltung zu den Protesten im Juni 2010 in Bonn

Max Bank, Koordinierungskreis Attac
Kathrin Henneberger ,Klimawelle Bonn

Mittwoch, 19. Mai, 19:30 Uhr
Hörsaal XVIII, Hauptgebäude

Die Klimakrise spitzt sich mit hoher Geschwindigkeit zu. Doch trotz vieler politischer Bekenntnisse zum Klimaschutz sind die UN-Verhandlungen in Kopenhagen gescheitert.

Statt einem verbindlichen, ausreichenden und fairen Abkommen haben die politischen Repräsentant_innen eine unverbindliche Erklärung, ein leeres Blatt Papier, abgegeben.

In Bonn wird vom 31. Mai bis zum 11. Juni die UN-Klimakonferenz, als Vorbe-reitung für die Verhandlungen in Cancún Ende des Jahres, stattfinden.

Zu dieser Konferenz wird es bunte, kreative Proteste und Aktionen auf der Straße geben. Außerdem wird ein Camp mit Klimaforum organisiert!

Sei dabei und geh auch du auf die Straße – für ein „ganz anderes Klima“!

Zentrale Demonstration
Samstag, 5. Juni, 13 Uhr
Kaiserplatz, Bonn (Am Hbf)
aktuelle Infos: www.klimawelle.de

Kennenlerntreffen von campus:grün

Am 04.05. (also in der 4. Semesterwoche) veranstalten wir wieder ein Kennenlerntreffen, wo wir unsere Gruppe, unsere Aktivitäten und die ‘demokratische’ Struktur der Uni vorstellen möchten, zu diesem möchten wir euch herzlich einladen.

Das Treffen findet, wie jedes Treffen, um 19:30 Uhr in der Gottfried Keller Str. 2 im 2. Stock, statt.

Mit Lichtgeschwindigkeit zu den Unabs – UFO lässt den linken AStA platzen

Die Wahlen des Studierendenparlaments (StuPa) im Dezember letzten Jahres ergaben die Möglichkeit die mehr als 10-jährige Amtszeit des Unabs-AStAs zu beenden und statt dessen einen politischen und aktiven AStA auf die Beine zu stellen.

In den vergangenen Monaten haben die Hochschulgruppen Alternative Liste, campus:grün, Guerilla Grrls, die Jusos und UFO Verhandlungen darüber geführt, wie der neue AStA gestaltet werden soll. Während teils kontroverser Verhandlungen war ständig eine gewisse Aufbruchstimmung zu spüren.

Große Teile der hochschulpolitisch engagierten Student_innenschaft hatten Hoffnungen in einen neuen AStA gesetzt, der initiativ handelt, von seinen politischen Möglichkeiten Gebrauch macht und die Ausrichtung der Uni aktiv mitgestaltet.

Geplant war, unter anderem, Kritischen Wissenschaften, Antisexismus und Ökologie im AStA einen Raum zu geben. Uns war und ist es ein zentrales Anliegen, im und außerhalb des AStA kritische politische Diskussionen über hochschulpolitische Themen hinaus zu führen und anzustoßen.

Vier Tage vor der Wahl des AStA im Studierendenparlament hat die Hochschulgruppe UFO die Koalitionsverhandlungen verlassen und damit einen politischen AStA verhindert. Am Mittwoch, den 27. April, wurde der Unabs-AStA nun wiedergewählt.

Ihre offizielle Begründung war der zeitliche Druck und Probleme, einen ausgeglichenen Haushalt aufzustellen. Dabei waren es sehr häufig die UFOs, die aufgrund ihrer überzogenen Forderungen für eine Verzögerung der Gespräche sorgten und dadurch zum zeitlichen Druck entscheidend beigetragen haben.

Wir finden es sehr schade, dass die UFOs entgegen ihrer angekündigten Neuausrichtung nun progressive Politik verhindern. Damit begeben sie sich doch wieder in die Arme der unpolitischen, alleine auf „Service“ ausgerichteten Unabhängigen.

Wir lassen uns trotzdem nicht entmutigen und werden weiterhin gute Oppositionsarbeit leisten. Nach den nächsten Wahlen werden wir wieder die Chance haben, einen politischen und linken AStA zu wählen.

Gemeinsame Erklärung von:
Guerilla Grrls! Die feministische Liste.
campus:grün

Solidaritätserklärung mit dem Autonomen Zentrum Köln

Quelle: unsersquat.blogsport.eu

campus:grün köln erklärt sich solidarisch mit den Besetzer_innen in der Wiersbergstrasse 44 in Köln Kalk. Wir gratulieren der Kapagne „pyranha“
zum schönen neuen Heim.

Gerade in Köln ist ein autonomes Zentrum nötiger denn je, denn die Kunst- und Kulturszene zeichnet sich vor allem durch kommerzielle Riesenevents aus.

Wir fordern die Lokalpolitiker_innen in Köln dazu auf, den Betrieb des Autonomer Zentrums dauerhaft zu sichern, und somit unkommerzielle Kunst, Politik und Kultur für alle Menschen zu ermöglichen.

Weitere Infos zum Autonomen Zentrum findet ihr unter http://unsersquat.blogsport.eu/

StuPa-Sitzung

Am Montag und Dienstag wird vom StuPa der neue AStA gewählt. Alle vorbeikommen, es könnte spannend werden.

Ort: Kurt-Alder-Hörsaal, Chemische Institute

Zeit: Mo, 26. und Di, 27. jeweils 20 Uhr

Tagesordnung;
TOP 1: Formalia

TOP 2: Berichte und Anfragen
a) Berichte des AStA
b) Berichte der Ausschüsse
c) Sonstige Berichte

TOP 3: Wahl des AStA
a) Wahl der/des ersten Vorsitzenden
b) Wahl der/des zweiten Vorsitzenden
c) Wahl der/des Referentin/en für Finanzen
d) Wahl der/des Referentin/en für Politik
e) Wahl der/des Referentin/en für Soziales
f) Wahl der/des Referentin/en für Fachschaften
g) Wahl der/des Referentin/en eines ersten Wahlreferats
h) Wahl der/des Referentin/en eines zweiten Wahlreferats

TOP 4: Wahl eines Mitglieds und stellvertretenden Mitglieds in den Verwaltungsrat des Studierendenförderungsfond

TOP 5: Wahl eines Mitglieds und stellvertretenden Mitglieds in den Beirat für die Studiobühne und die Filmwerstatt

TOP 6: Anträge
a) Veröffentlichung der Arbeit des 54. Studierendenparlaments (LHG)
b) Transparenz des Studierendenparlaments verbessern (RCDS)
c) Zusenden der vollständigen Tagesunterlagen vor der Parlamentssitzung (RCDS)

TOP 7: Verschiedenes

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2019 campus:grün

Theme von Anders NorénHoch ↑